Das Land Salzburg übernimmt auch nächstes Jahr die Hälfte der Ausfälle bei den Ertragsanteilen. In Summe sind bis zu 50 Millionen Euro vorgesehen.