Französische Forscherin Emmanuelle Charpentier und ihre US-Kollegin Jennifer Doudna werden ausgezeichnet – Mit umgerechnet 950.000 Euro dotiert